Finanzierung

Bislang (Stand Ende 2007) wurden neben einem hohen Maß von ehrenamtlicher Arbeit erhebliche Geld- und Sachspenden in das Projekt eingegeben. So gelang es, die gesamte Infrastruktur, die Bepflanzung, die Wasseranlagen und bereits einige Erfahrungsgeräte zu errichten.

Für die weitere inhaltliche Ausgestaltung sind sowohl persönlicher Einsatz wie auch weitere Mittel erforderlich. Dazu werden zurzeit mögliche Spender angesprochen.

Mit städtischen Mitteln ist wegen des derzeitigen Haushaltssicherungskonzeptes in Erftstadt nur sehr beschränkt zu rechnen. Die Stadt Erftstadt hat aber durch Bereitstellung von Planungskosten und Schaffung von Ausgleichsflächen wesentlich zur Finanzierung beigetragen.